40 Jahre Seniorenbund Lesachtal

Zum Festakt begrüßte Obmann OSR Sebastian Schaller als Ehrengäste die Obfrau des Kärntner Seniorenbundes, Mag. Elisabeth Scheucher-Pichler, LO-Stv. Franz Gratzer, Bez.-Obm. Albert Lora, Bürgermeister und ÖVP-GPO Johann Windbichler, NR Gabriel Obernosterer und LAbg. a.D. Ferdinand Sablatnig, der sich vor 40 Jahren sehr bemüht hat, den Seniorenbund Lesachtal zu gründen.
Stefan Unterüberbacher, seit 28 Jahren Mitglied bei der Gemeinschaft, berichtete über wichtige Ereignisse seit der Gründung. Ein wichtiger Punkt des Festaktes waren die Ehrungen. Für 10-jährige Mitgliedschaft erhielten 31 Mitglieder die Bronzene Ehrennadel und für 20-jährige Mitgliedschaft 33 Mitglieder die Silberne Ehrennadel.
Neben dem Obmann OSR Sebastian Schaller erhielt auch das langjährige Mitglied und ehemalige Kassier Lorenz Rauter die Goldene Ehrennadel.

 
40 Jahre Seniorenbund im Bezirk Spittal/Drau

Bezirk-Spittal_Bez.konfAus diesem Anlass lud die Bezirksleitung zu einer Wallfahrt nach Maria Luggau ein, um einerseits dankbar zu sein, in einem Land in Frieden, Freiheit und sozialer Sicherheit leben zu dürfen und andererseits zu bitten, dass diese hohen Güter auch den nachfolgenden Generationen erhalten bleiben. Die Seniorengeneration aller gesellschaftlichen Schichten, politischer Zugehörigkeit, Frauen und Männer, haben durch harte Arbeit, durch Verzicht auf Vieles, durch ein gemeinschaftliches Miteinander dieses Land mit aufgebaut und im hohen Ausmaß mitgestaltet.
Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der Basilika zu Maria Luggau zelebriert von Stadtpfarrer, Dechant Mag. Ernst Windbichler und dem Superintendenten der ev. Kirche, Mag. Manfred Sauer, musikalisch umrahmt von Mitgliedern des Kirchenchors Obervellach unter der Leitung von Frau Hildegard Merle, konnte der gf. Bezirksobmann Johann Walker im Vorhof der Basilika Teilnehmer aus nahezu allen Ortsgruppen des Bezirkes sowie zahlreiche Ehrengäste begrüßen.
Mit der Kärntner Landeshymne, angestimmt vom weit über die Grenzen des Gailtals hinaus bekannten, begnadeten Flügelhornisten Rudi Kanzian, endete der Festakt.

 
 
35 Jahre Seniorenbund Maria Rain

Das 35 – jährige Jubiläum des Seniorenbundes von Maria Rain begann mit einer hl. Messe für die verstorbenen SB-Mitglieder in der Wallfahrtskirche. Herr Pfarradministrator Mag. Ulrich Kogler erwähnte lobend die Wichtigkeit und freiwillige Arbeit des Seniorenbundes sowie die Zusammenkünfte, Reisen, Wanderungen, einfach die Betreuung der älteren Generation. Die feierliche Andacht mit der gesangliche Begleitung des Kirchenchores Maria Rain endete mit einer kleinen Agape vor der Kirche. Beim anschließenden Festakt begrüßte Obfrau Elisabeth Mikula als Ehrengäste Pfarradministrator Mag. Ulrich Kogler, Bgm. Franz Ragger, GPO Mag. Anton Sgaga, Bez.-Obm. RgR Hans Tauschitz, Helene Gstättner, Obfrau der Wirtschaft-Senioren Klagenfurt und KR Stark.

 
 
30 Jahre Seniorenbund Feistritz/Drau

Im voll besetzten Götzstadel in Paternion trafen sich die Senioren zur 30 Jahr – Jubiläumsfeier. In der detaillierten Schilderung des Obmanns Franz Hainzer erfuhren die Zuhörer, wie aus einer eher losen Vereinigung der „Junggebliebenen“ aus der Feistritzer Frauenbewegung unter der Führung von Waltraud Hainzer und mit der Unterstützung des damaligen Landesobmanns des Kärntner Seniorenbundes, LH-Stv a.D. Stefan Knafl, am 17. 01. 1989 die Gründungsversammlung des Seniorenklubs Feistritz / Drau stattfand. Man ging die Sache gleich flott mit viel Freude und Engagement an, monatlich traf man sich zu den Klubnachmittagen – zuerst im ehemaligen Feistritz DrauCafe Tarock“ in Feistritz, später dann – bis heute – in unserem Klublokal „Sport-Cafe Unterrieder“ in Feffernitz. Der Obmann zeigte sich stolz über den sehr familiären Zusammenhalt in der Gemeinschaft und bedankte sich für den regen Besuch der Klubnachmittage mit den diversen wissenswerten Vorträgen und sozialen, gesundheitlichen Informationen.
Landesobfrau Maga. Elisabeth Scheucher-Pichler erwähnte in ihrer Ansprache die Hilfestellungen für Senioren, die zahlreichen Angebote in Rechtsfragen, in Sachen der körperlichen und geistigen Fitness, die Maßnahmen gegen das Alleinsein von älteren Bürgern und das Kooperieren mit Fachleuten um kostengünstige Veranstaltungen im Gesundheits- und Kulturbereich. Abschließend überreichte die Landesobfrau mit Bezirksobmann Walter Katholnig und Ortsobmann Franz Hainzer Ehrennadel in Bronze und Silber und Ehrenurkunden an verdiente, langjährige Mitglieder.