Geschätzte Seniorenbund – Familie!

Die zahlreichen Lockerungsmaßnahmen in Bezug auf das Coronavirus nehme ich zum Anlass, mich an Euch zu wenden.

Die vergangenen Wochen haben viele Einschränkungen gebracht, um uns und andere zu schützen und die Ausbreitung des Virus zu stoppen. Und so haben wir wieder Schritt für Schritt eine neue Freiheit zurückgewonnen. Das Virus wird uns aber noch länger begleiten, solange es noch kein wirksames Medikament und keine Schutzimpfung gibt.

Meine Bitte an Euch lautet daher: „Bewahren wir unsere neue Freiheit!“

Aktuell sind Veranstaltungen bis zu 100 Personen erlaubt, ab 1. Juli bis zu 250 in geschlossenen Räumen bzw. 500 im Freiluftbereich und auch Reisen sind schon wieder möglich. 

Hier appelliere ich an Euer Verantwortungsbewusstsein und Euren Hausverstand. Falls Ihr Veranstaltungen (bevorzugt im Freien) und Ausflüge organisiert, besprecht Euch bitte mit Gastwirten und Reiseunternehmen Eures Vertrauens. Sie kennen die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen. Es liegt nun in der Eigenverantwortung jedes Einzelnen über eine Teilnahme selbst zu entscheiden.

Denn damit die Entwicklung weiterhin gut vorangeht, gilt weiterhin: Abstand halten und auf Hygienemaßnahmen achten! Der Mund-Nasen-Schutz ist weiterhin verpflichtend in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Gesundheitsbereich, wie z.B. Arztpraxen, Apotheken.

Wir haben es bis jetzt gemeinsam geschafft. Mit Disziplin und Verantwortung für uns selbst und unsere Mitmenschen schaffen wir gemeinsam auch den weiteren Weg aus der Krise!

Ich danke für Euer Engagement und bleibt gesund!

Abg. z. NR Mag. Elisabeth Scheucher – Pichler