Miteinander stark!

Bitte folgenden Link anklicken:

MW-Klagenfurt_Scheucher-Pichler (3)

 

Seniorenbund-Erfolg: Bundeskanzler Sebastian Kurz sagt „besondere Unterstützung“ für kleine Pensionen zu.

Gerade am Tag, an dem die Bundesregierung die erste Steuerstufe von 25 auf 20 Prozent senkt, erzielt der Seniorenbund einen weiteren Verhandlungserfolg. In einem Gespräch mit Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec hat Bundeskanzler Sebastian Kurz zugesagt, bei der Pensionsanpassung 2021 die kleineren Pensionen besonders stärken zu wollen. Das ist insbesondere für jene rund 1,2 Millionen Pensionistinnen und Pensionisten wichtig, die unterhalb der Steuerpflicht liegen und daher von der aktuellen Senkung der ersten Steuerstufe nicht profitieren.

Ingrid Korosec: „Sebastian Kurz hat als Bundeskanzler stets ein offenes Ohr für die Seniorinnen und Senioren gehabt und mehrfach bewiesen, dass ihm die ältere Generation ein besonderes Anliegen ist.“ Die Seniorenbund-Präsidentin erinnert an die Erhöhung der Mindestpensionen , die Valorisierung des Pflegegeldes, die Pensionserhöhung 2020 mit bis zu 3,6% Erhöhung für kleine Pensionen oder die „Negativsteuer“ in voller Höhe auch für Ausgleichszulagenbezieher/innen.

Gerade in der wirtschaftlich schwierigen Zeit mit dem Corona-Virus ist eine Stärkung der Kaufkraft eine Maßnahme für das „Comeback für Österreich“, da der private Konsum angekurbelt wird und Erhöhungen von niedrigen Pensionen praktisch zur Gänze in den Konsum fließen.

 

Gemeinsam arbeiten wir am Comeback für Österreich. Unser Ziel ist es, den Standort Österreich zu alter Stärke zurückzuführen. Mit dem umfassenden Comeback-Paket soll Österreich zurück auf die Überholspur gebracht werden. Hier haben wir einen kleinen Überblick erarbeitet, wie Kärnten von den Maßnamen profitiert:

 

Gemeindemilliarde

Gemeinden zählen zu den wichtigsten Investitionspartnern der regionalen Wirtschaft. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Coronakrise nicht zu einem Investitionsstopp in den Kommunen führt. Kärnten wird mit 62 Mio Euro unterstützt.

Steuerstundungen

Derzeit mit ca. 10 Mrd Euro budgetiert, sind schon Steuerstundungen von über 6,26 Mrd Euro in Österreich tatsächlich erfolgt. Kärnten hat mit inklusive Juni bereits von Steuerstundungen in Höhe von 340 Mio Euro profitiert.

Kurzarbeit 

Unser Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich in die Arbeit zurückzubringen. Die mit 10 Mrd budgetierte Kurzarbeit ist ein wichtiger Schritt. Es wurden insgesamt bereits 2,3 Mrd Euro ausbezahlt, davon über 130 Mio Euro in Kärnten.

Schule des 21. Jahrhunderts

Damit die Bildung in Kärnten auch im digitalen Bereich gestärkt wird, werden den 5. und 6. Schulstufen ab 2021 über 20 000 Laptops zur Verfügung gestellt.

Kinderbonus

In Kärnten werden über 111 000 Kinder von dem Kinderbonus in Höhe von 360 Euro profitieren. Das sind 40 Mio Euro für Kärntens Kinder.

 

Einen gesammelten Überblick über die Hilfsmaßnahmen findest Du hier: https://secure.sebastian-kurz.at/corona-hilfsmassnahmen/

Anmerkung: Zahlen beruhen teils auf Schätzungen